Direkt zum Inhalt

Schulleben

Jugend trainiert für Olympia: Verdienter Turniererfolg in Diez

Am Dienstag, den 17.04.2018, setzte sich unsere Mannschaft nach zwei überzeugenden Spielen und dem nötigen Quäntchen Glück im Elfmeterschießen gegen die RS+ Diez und die RS+ Wirges durch. Bemerkenswert war wieder einmal die starke Defensivleistung des Teams: In beiden Spielen ließen unsere Jungs, um die beiden Abwehrchefs Paul Christian und Tom Zehler, keine einzige nennenswerte Torchance durch die Gegner zu. In der Summe bedeutet dies, dass wir die gesamte Spielrunde - also seit Sommer 2017 - ohne Gegentreffer sind!

h.v.l.: Tom Zehler, Bünjamin Agir, Dawid Gawenda, Niklas Winter, Paul Christian, Melvin Seifer, Jan-Noel Stricker und Jona Heck
v.v.l.: Micha Fuchs, Tom Louis Siegel, Lukas Happ, Marius Wagner, Eren Cifci und Furkan Cifci
 

Unseren ersten Gegner, die RS+ Diez, schnürten wir über die gesamte Spielzeit in der eigenen Hälfte ein. Nach dem es in der ersten Hälfte – trotz drückender Überlegenheit – torlos in die Pause ging, erzielte Dawid Gawenda nach starker Vorarbeit von Furkan Cifci und einem missglückten Abwehrversuch eines Diezer Spielers das hochverdiente 1:0 für uns. Nur wenig später erhöhte Micha Fuchs mit einem sehenswerten Distanzschuss nach einem tollen Pass von Marius Wagner auf 2:0. Kurz vor Schluss setzte Eren Cifci zum Solo an, ließ mehrere Gegenspieler „alt aussehen“ und legte anschließend quer auf Micha Fuchs, der erneut „netzte“ und auf 3:0 stellte.

Kurzweilige Abitur-Entlassfeier einer kleinen, feinen Jahrgangsstufe

Posted in

Unter dem Abitur-Motto "WannABI - die letzten 90er-Kids stürmen die Hits" ging es für den Abiturjahrgang 2018 in ihre letzte offizielle Schulveranstaltung, in ihre eigene Verleihung der Abiturzeugnisse. 

Mit Mark Forsters "Wir sind groß" eröffneten Abichor und Abiband unter der Leitung ihrer Mitschülerin Annika Lorsbach die Entlassfeier im kulturWERK - so groß, dass es nun in die Welt hinausgeht, in die Ausbildung, an die Universitäten und auch auf große Entdeckungstouren. Anschließend begrüßte Schulleiter Georg Mombour neben den Hauptakteuren des Nachmittages, den Abiturienten, alle Gäste der Veranstaltung, namentlich hob er Landrat Michael Lieber, Herrn Horst Pinhammer als Vertreter der Stadt Wissen sowie Frau Anja Stahl als Elternvertreterin hervor. Großen Applaus erhielt MSS-Leiter Karl-Heinz Selbach, der seinen letzten Abiturjahrgang wie immer souverän durch die Oberstufenzeit und die Prüfungsphase geleitet hat. 

Top10 in Deutschland - unsere Leichtathletinnen!

Posted in

Dass unsere Leichtathletinnen in Rheinland-Pfalz seit Jahren das Maß aller Dinge sind, ist inzwischen weit über Wissen bekannt. Dass sie auch im Konzert der Eliteschulen des Sports und der Sportgymnasien der verschiedenen Bundesländer mithalten können, hat sich im letzten Jahr mit Platz 10 im Finale von "Jugend trainiert für Olympia" in der Wettkampfklasse III gezeigt. 

Auch in diesem Jahr gelang dank des hervorragenden Trainings im VfB Wissen / LG Sieg wieder der Landesmeistertitel, so dass man wieder zum JtfO-Finale nach Berlin reisen durfte - aber nun altersbedingt in der Wettkampfklasse II. Und in diesem Jahr gelang es dem von Thomas Heck und Andreas Schädle betreuten Team ihre Leistung aus dem Vorjahr mit Bravour zu bestätigen. Nach einem langen, anstrengenden Wettkampftag holte man sich den 10. Platz und ist damit in den Top10 Deutschlands - was für ein großer Erfolg!

Das Kopernikus-Gymnasium bedankt sich beim grandiosen Trainerteam des VfB Wissen / LG Sieg, namentlich bei Kornelia Blanke, Petra Hassel sowie Ibolya Torma-Paech und gratuliert Nele Schneider, Franka Hassel, Hannah Wagner, Katharina Weller, Celina Harzer, Clara Schmidt, Antonia Fischer, Franziska Arndt, Sarina Lautner und Lea Lemke zu ihrem großen Erfolg!

 

KGW-Mädchen mit starkem 10. Platz im Bundesfinale!

Posted in

Rekorde hier, Meisterschaften da - unsere Leichtathletik-Mädchen sind bekanntlich in Rheinland-Pfalz einsame Spitze. Nach der souverän gewonnenen Landesmeisterschaft im Frühjahr 2015 machte man sich nun im September auf zu DEM Ziel, dem Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin, wo man sich als eine der ganz wenigen "normalen" Schulen mit den Elite-Schulen des Sports der anderen Bundesländer messen konnte - und sie leisteten wieder großartiges, so dass am Ende der starke 10. Platz heraussprang. Eine tolle Leistung von Franziska Arndt, Hannah Dietershagen, Celina Harzer, Franka Hassel, Sarina Lautner, Lea Lemke, Clara Schmidt, Nele Schneider, Hannah Wagner und Katharina Weller

Einen ausführlichen Artikel hat Thomas Heck für den AK-Kurier verfasst, den wir der Einfachheit halber hier verlinken: http://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/42058-kopernikus--leichtathletik--maedchen-erreichen-platz-10

Neben Thomas Heck, der von schulischer Seite aus die Mannschaft betreute, gehört ein ganz großer Dank Kornelia Blanke und Petra Hassel, die neben ihrer Arbeit für den VfB Wissen auch hier mehr als nur großes Engagement zeigten!

Ups, we did it again! - Wir sind Kreismeister!

Posted in

Bekanntermaßen ist das fußballerische Niveau im nördlichen Westerwald vor allem in den Jugendmannschaften recht hoch - schließlich kicken die Jungs der Region in ihren Vereinsmannschaften zum Teil bereits in der Regionalliga. Und wenn dann die Schulmannschaften des Kreises Altenkirchen ihren Kreismeister suchen, ist hohes Niveau garantiert. Dort sich wie im Vorjahr durchzusetzen, das war das Ziel der Mannschaft der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2001-2003), die vom stellvertretenden Schulleiter des Kopernikus-Gymnasiums Wissen, Thomas Heck, und Sportlehrer Carsten Harmel betreut wird.


In der Kreisendrunde des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" im Stadion Wissen (Heimspiel!) traf man auf die Mannschaften der Marion-Dönhoff-Realschule plus, das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf sowie die dortige IGS. Direkt im Auftaktmatch durfte man sich im "Derby" mit der Realschule plus messen - ein Prestigeduell, hatte man doch in der Wettkampfklasse IV, also der jüngsten Mannschaft, noch im Vorjahr zusammen gekämpft und gewonnen, da man ja in die gemeinsame Orientierungsstufe der beiden Schulen ging.

Inhalt abgleichen