Verabschiedung von Elisabeth Wieschollek

Stell dir vor, es kommen die neuen 5er und Elisabeth ist nicht da - kaum zu glauben!

Am heutigen Donnerstag wurde in einer Feierstunde Elisabeth Wieschollek, die Leiterin der Orientierungsstufe, nach 21 Schuljahren am Kopernikus-Gymnasium als Lehrerin (und neun Jahren als Schülerin!) von der Schulgemeinschaft in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. 

Schulleiterin Katja Weidt und ihr Stellvertreter Thomas Heck würdigten in ihrer Rede, unterstützt von unseren Fünftklässlern, die herausragende Arbeit Elisabeth Wiescholleks für ihre Schülerinnen und Schüler und für ihre Schule - ob Innovationen (wie die Begys-Klassen) oder unzählige Wettbewerbsteilnahmen mit ihren Klassen und Kursen, ob ihr Unterricht oder ihr offenes Ohr, sie hat das Kopernikus-Gymnasium geprägt. 

Zahlreiche Wegbegleiter gratulierten Elisabeth Wieschollek zum Ruhestand, u.a. VG-Bürgermeister Michael Wagener und Stadt-Bürgermeister Berno Neuhoff, der Fördervereinsvorsitzende Peter Stahl und auch ihre Freunde aus der Karnevalsgesellschaft. Ganz besonders gratulierte unser ehemaliger Schulleiter Georg Mombour seiner Wegbegleiterin durch die gemeinsame Schulzeit als Schüler in Wissen, ihre gemeinsamen Schritte am Freiherr-vom-Stein Gymnasium Betzdorf und ihre Zeit als verantwortliche Lehrkräfte am KopGym: "Stell dir vor, es kommen die neuen 5er und Elisabeth ist nicht da - kaum zu glauben!"

Um sehr glauben aber er und die Schulgemeinschaft, dass Elisabeth ihren Un-Ruhestand genießen und mit vielen Tätigkeiten füllen wird. Vielleicht nimmt sie ja auch das Angebot Berno Neuhoffs an und wird Stadtführerin in Wissen! Wir würden sie sicher buchen!