Verkaufsladen der Umwelt-AG

Die Umwelt-AG, geleitet von Alexandra Simon-Studzinski und Alexandra Wirths, wird zeitnah einen kleinen Verkaufsladen auf dem Schulhof einrichten - und mit vereinten Kräften hat man nun die Verschönerung in den Schulfarben begonnen.
Wir wünschen den beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie den beiden Kolleginnen viel Erfolg mit ihrem Projekt. 

 

Änderungen Busfahrplan Linien 257 und 268

Ab Montag, 16.09.2019, wird die Wissener Straße (L278) in Gebhardshain für etwa ein Jahr vollgesperrt. Daraus ergeben sich Änderungen für die Buslinien 257 und 268

Die Buslinie 268 (Gebhardshain - Altenbrendenbach - Wissen und zurück) muss über Fensdorf - Selbach umgeleitet werden, wodurch sich z.T. Abfahrts- und Ankunftszeiten der Linie verändern.

Die Bushaltestellen Altenbrendebach Niederhombach, Altenbrendebach Landesstraße und Altenbrendebach Bodenseifen werden auf die Linie 257 (Steckenstein - Schönstein - Wissen und zurück) übertragen, wodurch sich deutliche Änderungen in den Abfahrts- und Ankunftszeiten ergeben können. 

Die Busfahrpläne stehen am Schluss dieser Mitteilung zum Download bereit. 

Baumpflanzaktion der 5. Klassen

Was im letzten Jahr mit unseren ersten "eigenen" 5ern begonnen wurde, fand nun seine Fortsetzung. Zusammen mit ihren Klassenlehrern sowie den beiden Leiterinnen der Umwelt-AG, Alexandra Simon-Studzinski und Alexandra Wirths, pflanzten die neuen Fünftklässler unter vollem Einsatz auf der "Kopernikus-Streuobst-Wiese" vier weitere Apfelbäume (5a: Gala Royal, 5b: Rubinola, 5c: Teser; 5d: Altländer Pfannkuchenapfel), welche mit den Klassen wachsen werden und hoffentlich schon bald reiche Ernte versprechen. 

 

Einschulungsfeier der Fünftklässler

Hurra, hurra, die 5er, die sind da! 

In einer kleinen, vielfältigen Feierstunde wurden unsere über 100 neuen Fünftklässler in die KopGym-Familie aufgenommen. Die Klasse 6d eröffnete die Einschulung mit ihrer wunderbaren Version des Oasis-Songs "Whatever", im Anschluss begrüßte Schulleiterin Katja Weidt unsere neuen Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern und alle weiteren Gäste. Die Klasse 6a zeigte dann mit ihrer Lehrerin Corinna Stoll, wie abwechslungsreich und mit viel Spaß Englischunterricht sein kann und die Klasse 8d stellte ihre grandiose Interpretation von Johann Wolfgang von Goethes Ballade "Der Totentanz" vor.

Handreichungen zu den Busplänen

Liebe Eltern,

die sichere Beförderung Ihrer Kinder liegt uns am Herzen. Am Kopernikus-Gymnasium hat sich ein Aufstellplan bewährt, der Ihrem Kind die sichere Heimreise erleichtern soll. Den Handreichungen entnehmen Sie bitte die entsprechende Buslinie, den dazugehörigen Stellplatz am Gymnasium sowie die entsprechenden Abfahrtszeiten. Diese können im Hinblick auf die anstehenden Baumaßnahmen der Stadt Wissen ggf. variieren, so dass Verzögerungen entstehen können. Nähere Informationen zu allen Buslinien und deren exakten Haltestellen, sowie einen „Fahrplanfinder“ entnehmen Sie bitte der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel unter www.vrminfo.de.

Von kleinen Händen und großen Forschern

Entdeckend und forschend die Welt erleben – damit kann man nie früh genug anfangen. Das zeigten uns vergangenen Dienstag eindrucksvoll die Kinder der Kindertagesstätte Kleine Hände aus Schönstein.

In Begleitung von zwei Erziehern und dem Leiter der Kita besuchten uns neun kleine Forscher und erhielten bei uns gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern unseres Gymnasiums Einblick in die spannenden Welten der Naturwissenschaften. 

  

Gemeinnütziger Tag der MSS 11 und 12

Es war schon eine kleine Herausforderung: 40 von 150 Schülern und Schülerinnen machten das Sportabzeichen. Da das Sportabzeichen keine Pflicht darstellte und einige Schüler dieses bereits abgelegt hatten, sollten die über 100 weiteren jungen Leute während des Schultages gemeinnützige Projekte im Stadtgebiet von Wissen durchführen. Bei der Vorbereitung kooperierten die beteiligten Lehrkräfte um Wotan Engels und Carsten Harmel daher mit der Ehrenamtsbörse der Verbandsgemeinde Wissen, welche z. B. alle 2 Jahre den großen Freiwilligentag im Wisserland durchführt – in diesem Jahr am 7. September. Jochen Stentenbach von der Wissener Verwaltung stand gerne zur Seite, gemeinsam fand man entsprechende Projekte.

Auszeichnung des Fachverbands für Kunstpädagogik (BDK) ehrt Wissener Abiturientin

„Für engagiertes Auftreten und herausragende Leistungen im Fach Kunst“ ehrt der BDK die Abiturientin Edith Ladermann. Der BDK setzt sich für das Fach Kunst international in allen Schularten ein und unterstützt die Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen. Er fördert durch seine Aktivitäten die kulturelle und ästhetische Bildung, besonders die Auseinandersetzung mit Kunst und gestalteter Umwelt.

Gemeinsam gegen die Plastikflut!

Nicht nur reden, sondern auch handeln, das war das Motto der Klassen 8abc des evangelischen Relikurses von Frau Heinrich. In den letzten vier Monaten beschäftigte sich der Kurs mit dem großen Thema „Bewahrung der Schöpfung“. Hierbei sprachen wir vorwiegend über die größte Bedrohung unserer Ozeane: Plastik! Nachdem der Kurs sich durch ein kurzes Arbeitsblatt in das Thema eingefunden hatte, teilte er sich in Gruppen auf und erarbeitete fünf verschiedene Themen (Was ist Plastik?, Wege des Plastiks, Mikroplastik, Plastik im Meer, Alternativen) in Form von Recherche im Computerraum. Mit den dabei erarbeiteten Infos wurden Plakate gestaltet und teilweise Kurzfilme gedreht, welche dann vor dem ganzen Kurs vorgestellt wurden. Die Plakate wurden später von der Umwelt – AG mit aufs Stadtfest genommen und dort ausgehangen. Zu den Plakaten kamen noch Projektmappen, welche jeder Schüler ganz individuell mit seinen Infos und kleinen Texten gestalten konnte. 

abonnieren