Anmeldung für die Klassen 5 und 11 im Schuljahr 2020/21

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

ab Montag, 03. Februar 2020, sind für die zukünftigen Klassen 5 und 11 die Anmeldungen möglich.

Für die Klasse 5 gelten die nachfolgend aufgeführten Anmeldetermine, zudem bitten wir darum die beiden im Anhang dieses Textes stehenden Formulare mitzubringen - wir sind gerne beim Ausfüllen behilflich, aber vorausgefüllte Formulare verkürzen die Anmeldung erheblich. Wir freuen uns sehr auf deine Anmeldung! 

Für die zukünftige Jahrgangsstufe 11 öffnen wir für die Schüler von Realschulen, Integrierten Gesamtschulen und anderen Gymnasien, auch aus anderen Bundesländern als RLP, beginnt ebenfalls die Anmeldung. Hierzu vereinbart ihr und Sie bitte einen Termin mit der MSS-Leitung über das Sekretariat, da wir jede Schülerin und jeden Schüler individuell beraten möchten. Das Sekretariat ist telefonisch über 02742 71798 zu erreichen. 

Das erste Anmeldungs-Zeitfenster für die Jahrgangsstufe 11 ist vom 3. bis 14. Februar geöffnet, wir bieten sowohl vormittags wie vor allem auch nachmittags Gesprächstermine an. Es sind die beiden Zeugnisse aus Klasse 9 sowie das Halbjahreszeugnis aus Klasse 10 mitzubringen, außerdem bei einem Wechsel von einer Realschule / FOS die vorläufige Berechtigung zum Besuch einer gymnasialen Oberstufe.

Aktuelle Informationen zum Fahrplanwechsel ab dem 15.12.2019

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember sorgt der Landkreis Altenkirchen gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) und der Westerwaldbus GmbH für weitere Anpassungen des öffentlichen Personennahverkehrs in diversen Linienbündeln. Mit dem Start des Linienbündels Hamm ergeben sich einige Änderungen. 

- Leider hat uns diese Information erst heute (16.12.2019) gegen Mittag erreicht.

Wir entschuldigen uns für die entstandenen Umstände. -

Derzeit betroffen ist, nach aktuellem Kenntnisstand, die Linie 261 der Firma Marenbach. Die beiden Busse halten bis auf weiteres am Mittag in der unteren Busbucht (Abfahrt 13:11 Uhr)!

Bitte überprüfen Sie als Eltern die Buslinie(n) ihrer Kinder unter dem Fahrplanfinder auf der Seite www.vrminfo.de auf eventuelle Änderungen!

Lacrosse? - Wir benötigen Hilfe!

Die Fachschaft Sport und der Förderverein des Kopernikus-Gymnasiums möchten gerne eine Lacrosse-Ausrüstung für unsere Schülerinnen und Schüler anschaffen. Hierzu beteiligen wir uns an der Spendenaktion der Sparkasse Westerwald-Sieg, der "Aktion Heimatliebe", in welcher die Sparkasse solche Projekte finanziert - natürlich wissen wir, dass dies zugleich auch eine Werbeaktion der Sparkasse ist.

Alle Informationen zu der Spendenaktion und zu unserem Projekt kann man über folgenden Link einsehen: 

https://www.skwws-heimatliebe.de/project/anschaffung-einer-lacrosse-ausruestung/ 

Weit geöffnete Türen am Präsentationstag

Traditionell lädt das Kopernikus-Gymnasium Wissen Ende November interessierte Schülerinnen, Schüler und Eltern aus den vierten Klassen der Grundschulen der Region sowie Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, welche ab dem kommenden Schuljahr die Oberstufe des Gymnasiums besuchen möchten, zum „Tag der offenen Tür“ ein. 

Auch am vergangenen Samstag, dem 23. November, konnten Schulleiterin Katja Weidt und Orientierungsstufenleiterin Sabine Schmidt viele Kinder und Erwachsene in der Turnhalle zu einer kleinen Information und Vorstellung begrüßen. Im Anschluss stellten sich über den gesamten Vormittag hinweg zahlreiche Projekte, Arbeitsgemeinschaften und Fächer vor: Die sprachlichen Fächer hatten kleine Reisen durch „ihr Land“ organisiert, wobei die jungen Schülerinnen und Schüler eine neue Sprache spielerisch entdecken konnten. 

Erfolgreicher Berufsinformationstag für die Stufen 9-13

Bereits zum vierten Mal führte das Kopernikus-Gymnasiums am vergangenen Samstagnachmittag einen Berufsinformationstag für die Jahrgangsstufen 9 bis 13 durch. Im Anschluss an den Tag der offenen Tür saßen daher wieder über 300 Schülerinnen und Schüler an einem Samstagnachmittag (!) aufmerksam in jeweils zwei bis drei Vorträgen, Informations- und Fragerunden mit Experten aus 40 unterschiedlichen Berufs-, Studien- und Ausbildungsgebieten.

Die Chemiker Alicia Koschorrek und Jonas Schmidt stellten ihren Beruf - wie es sich für einen Chemiker eben gehört - auch mit Experimenten vor. 

Die Jgst. 9 auf "Expedition Arbeitswelt"

In Zusammenarbeit mit der IHK Koblenz und der Agentur für Arbeit Neuwied führte das Kopernikus-Gymnasium in diesem Jahr erstmals die „Expedition Arbeitswelt“ für die 9. Jahrgangsstufe durch. An drei Tagen besuchten 66 Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen einen von insgesamt 16 teilnehmenden Betrieben der Region, wobei die Schülerinnen und Schüler jeden Tag jeweils einen neuen Betrieb erkunden konnten, den sie im Vorfeld aus verschiedenen Branchen wie Transport und Logistik, Medizin und Pflege, Informatik und Medien, Handel, Verwaltung und Bankwesen, Polizei, soziale Arbeit, „grünen Berufen“ und Maschinenbau auswählen konnten. 

Nach dem „Girls & Boys – Day“, den das Kopernikus-Gymnasium als ersten Kontakt mit der Berufswelt zu Beginn der 9. Klasse durchführt, ist die „Expedition Arbeitswelt“ der zweite Schritt der Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer schulbegleitenden Berufsorientierung. Die Vorteile für die Schülerschaft auf der einen und die Betriebe auf der anderen Seite liegen auf der Hand: Die Schülerinnen und Schüler erhalten erstmals einen umfassenden Einblick, welche Möglichkeiten ihnen die Region für die Zeit nach ihrem Schulabschluss bieten kann, die Betriebe selber können in Kontakt mit möglichen zukünftigen Bewerbern auf Ausbildungs- und Studienplätze treten. So betont auch die IHK die vielfältigen Perspektiven, die Unternehmen der Region den Schulabsolventen bieten können und das große Interesse, künftige Fachkräfte für den eigenen Betrieb zu gewinnen. 

Sport verbindet - unser Austausch mit Polen

Fragende Blicke bei der verbalen Verständigung, motivierte und freudige Gesichter beim gemeinsamen Sport! Auch in diesem Schuljahr konnte wieder ein sportbetonter deutsch-polnischer Schüleraustauch der Jahrgangsstufen 8 und 9 ermöglicht werden.

Hierfür trafen sich, unter der Leitung von Herrn Harmel und Herrn Schmidt sowie der Unterstützung von Frau Walkenbach und Frau Blum, 32 Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums Wissen und des evangelischen Gymnasiums Bad Marienberg mit ebenso vielen Schülerinnen und Schülern der polnischen Schulen Szkót Nr 2w Olésnie und Publiczne Gimnazjum Nr 2 w Strzelcach Opolskich aus der Partnerregion Oppeln zum gemeinsamen Sporttreiben.

Auf dem Programm standen, neben diversen Sportarten wie Frisbee, Tambourelli, Bogenschießen und Tischtennis, ein abwechslungsreicher Outdoor-Tag mit dem Erlebnissportler und Kika-Moderatoren Tobias Ohmann, der Kletterpark in Bad Marienberg sowie das Erkunden des Geysirs in Andernach und der Koblenzer Festung Ehrenbreitstein.

Die Schülerinnen und Schüler,  Kolleginnen und Kollegen waren begeistert und erschöpft. So muss es sein! Wir freuen uns schon auf die Rückrunde in Polen im nächsten Jahr!

 

Raus mit Applaus

Für unsere Fußballer ist der "Jugend trainiert für Olympia"-Wettbewerb des Schuljahres 2019/20 bereits überraschend früh beendet. Unsere Kleinsten aus der Wettkampfklasse IV schieden Ende Oktober nach einem 1:1 gegen die RS+ Altenkirchen mit einem schönen Treffer von Len-Ruben Schmidt und einem 4:0 über die RS+ Wissen (Tore durch Len-Ruben Schmidt (2x), Laurenz Nivel und Mika Krämer) aus, da man im Elfmeterschießen um den Gruppensieg gegen die Altenkirchener den Kürzen zog - und das, obwohl unsere grandiose Torhüterin (!) Lotta Achenbach zwei Elfmeter halten konnte. 

h.R.v.l.: Finn Nosek, Laurenz Nievel, Lotta Achenbach, Mathis Kilanowski, Jerome Neuhoff
v.R.v.l.: Len-Ruben Schmidt, Mika Krämer, Matteo Quast, Osman Ilgün
es fehlt: Fabio Schweigert
Betreuer: C. Harmel

In den Wettkampfklassen I und II mussten unsere Jungs leider auch die Segel streichen. Und das kam so:

Ruanda 2019 - Ein Reisebericht (19.09.-05.11.)

Ruanda war ein fantastisches Erlebnis - dies dokumentieren Bilder wohl am besten, aber dafür ist hier kaum der Platz. Danke daher an den Verein der Ehemaligen, der auf seiner Facebookseite ganz viele Bilder hochgeladen hat, und Alexandra Studzinski-Simon. Danke auch an Luca Schweitzer, Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf, der diesen Reisebericht verfasst hat, dazu geht ein riesiger Dank an Sarah Faßbender, die die Ruanda-AG bei uns leitet und zusammen mit ihrem Mann Thomas Wasner, Kollege in Betzdorf, viel Arbeit in die AG und die Fahrt steckt.  

Der Reisebericht wird dann über "Weiterlesen" geöffnet, es lohnt sich wirklich!

Der Link zu den Bildern findet sich ganz am Ende des Berichtes. 

 

abonnieren